• Traum München

‘Golden Milk’ Was ist Goldene Milch und warum ist sie so gesund?

Aktualisiert: vor 3 Tagen


Tasse mit einen gelben Getränk mit Schaum und Gewürzen
Die Goldene Milch kommt ursprünglich aus dem Ayurveda

Immer mehr Menschen erreicht der Trend der Goldenen Milch oder auch ‘Golden Milk’. Dieses scheinbar moderne Getränk ist auch als "Kurkuma-Latte" bekannt. Bei der goldenen Milch handelt es sich um ein Gebräu aus Kurkuma, Ingwer, schwarzen Pfeffer und Mandel- oder Kokosmilch. Als eines der derzeit angesagtesten Gesundheitsgetränke soll die Golden Milk Entzündungen lindern und das Wohlbefinden von Kopf bis Fuß steigern.


Ursprünglich kommt die Goldene Milch aus der Ayurvedischen Medizin und hat eine uralte Tradition. Dem Kurkuma-Getränk werden dort schon sein Jahrtausenden eine heilende Wirkung zugeschrieben.


Auch für viele moderne Menschen, die Wert auf ihre Gesundheit legen, gilt dieses Getränk als ein Allround-Gesundheitsbooster. Tatsächlich bringt Goldene Milch viele gesundheitsfördernde Vorteile mit sich. Viele sprechen von verbesserter Verdauung und eine gestärkte Immunfunktion.


Bisher haben wissenschaftliche Studien die gesundheitlichen Wirkungen von Golden Milk noch nicht untersucht. Dennoch zeigen einige Untersuchungen, dass sowohl Kurkuma als auch Ingwer vor bestimmten Gesundheitsproblemen schützen können.


Zum Beispiel deuten neue Forschungsergebnisse darauf hin, dass Kurkuma helfen kann, Krankheiten wie Osteoarthritis und Diabetes zu behandeln. Ergebnisse aus vorläufigen Studien deuten auch darauf hin, dass Curcumin helfen kann, die Entwicklung von Krankheiten wie Alzheimer zu verhindern.

Wie Kurkuma scheint auch Ingwer bei der Kontrolle von Arthritis zu helfen. Darüber hinaus haben einige Studien gezeigt, dass Ingwer helfen kann, den Magen zu beruhigen und im Gegenzug häufige Erkrankungen wie Reisekrankheit und morgendliche Übelkeit zu behandeln.


Wann sollte man die Golden Milk trinken?


Einige Fans trinken die goldene Milch vor dem Schlafengehen, da sie Entspannung und einen ruhigen Schlaf fördert.


Andere wiederum empfehlen die Milch gleich morgens zu trinken, um einen langanhaltenden Energieschub zu erhalten, ohne zu Koffein zu greifen.


Rezept: Zutaten für eine Goldene Milch


Die Rezepte für das Getränk variieren, denn einige Befürworter schwören auch darauf Zutaten wie Kokosnussöl und Zimt hinzuzufügen. Obwohl sie normalerweise mit getrocknetem Kurkuma und Ingwer zubereitet wird, kann man je sie, je nach Belieben, mit Gewürzen verfeinern.


Eine Schale mit einem gelben Getränk. Ingwer und Kurkuma liegen auf einem Holzbrett.
Die Hauptgewürze der goldenen Milch sind Ingwer und Kurkuma

Grundzutaten:


Kurkuma

Kurkuma wird seit langem in der ayurvedischen Medizin und in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet und ist ein Hauptbestandteil des Currypulvers. Kurkuma enthält Curcumin, eine Verbindung, die oxidativen Stress reduziert, einen zerstörerischen Prozess, der mit vielen chronischen Krankheiten Verbindung gebracht wird.


Ingwer

Auch Ingwer hat eine lange Geschichte der Verwendung in der Kräutermedizin. Er ist für seine entzündungshemmende Wirkung bekannt und wird oft zur Linderung von entzündungsbedingten Schmerzen eingenommen.


Schwarzer Pfeffer

Warum schwarzer Pfeffer? Untersuchungen haben gezeigt, dass Piperin (eine Substanz, die in schwarzem Pfeffer enthalten ist) die Aufnahme von Curcumin durch den Körper erhöhen kann. Tatsächlich empfehlen Gesundheitsexperten oft die Einnahme von Kurkuma in Kombination mit Piperin.


Mandel- oder Kokosnussmilch

Wer keine Mandel- oder Kokosmilch mag (oder allergisch aus Nüsse reagiert), kann es auch mit Reis- oder Hafermilch versuchen.


Die Zubereitung der Golden Milk


Um goldene Milch selbst herzustellen, erhitzt man zwei Tassen Mandel- oder Kokosmilch bei mittlerer Hitze und rührt dann einen Teelöffel Kurkuma, einen halben Teelöffel Ingwer und eine Prise schwarzen Pfeffer ein. Nach belieben für einige noch 1/4 TL Zimt, 1/2 TL Kokosöl oder eine Prise frisch gemahlene Muskatnuss hinzu.

Die Mischung wird weiter erhitzt, bis sie heiß, aber noch nicht kochend ist, und wird dann zugedeckt etwa zehn Minuten stehen gelassen.


Um die golden Milk zu süßen, fügt man ein Süßungsmittel wie Datteln, Agavendicksaft oder Ahornsirup hinzu.


Bist du schon in den Genuss einer goldenen Milch gekommen? Falls nicht, kannst du unser Rezept gleich testen. Namasté!


5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen